Krimi zum Saisonstart der Damen 1b

von

Krimi zum Saisonstart der Damen 1b

Am vergangenen Sonntag startete die neue Saison auch für unsere Damen 1b. Hochmotiviert nach der viel zu langen Handballpause war das klare Ziel, die zwei Punkt aus Ubstadt mit nach Karlsruhe zu nehmen.  Doch leider waren die Spuren der langen Zwangspause von Beginn an sichtbar: im Angriff lief der Ball nicht richtig, das Spiel war statisch und so konnte man kaum eine Lücke in die kompakte 6:0 der Heimmannschaft reißen und lief schnell einem Rückstand hinterher. Dank einer ebenfalls starken Abwehr auf der eigenen Seite blieb es bis zum 5:4 (17.) dennoch eine ausgeglichene, spannende erste Halbzeit, an deren Ende sich die Gastgeberinnen dann aber doch mit 4 Toren absetzen konnte (10:6).

An genau diesen Punkten galt es, in der zweiten Halbzeit anzusetzen und den Rückstand aufzuholen. Die Abwehr packte noch beherzter zu und eine starke Teamleistung mit einer ebenso starken Torfrau dahinter ermöglichte der SG HaWei nur 7 Tore in der zweiten Halbzeit. Die starke Unterstützung von der Bank tat ihr Übriges dazu. Darüber hinaus fanden unsere Neureuterinnen vor allem über das Tempospiel neue Möglichkeiten für den eigenen Erfolg und schafften so 11 Sekunden erstmals seit dem 1:2 in der 1. Minute den Ausgleich (16:16, 60.). Leider mussten wir uns am Ende dann mit 17:16 geschlagen geben, mehr Spannung in einem ersten Saisonspiel hätte man kaum auf die Platte bringen können. Jetzt heißt es Kopf hoch, Mädels, und weiter kämpfen für die ersten Punkte nach einem harten Kampf mit toller Aufholjagd im ersten Spiel, für die man sich am Ende leider nicht belohnen konnte.

Es spielten:
Elizabeth Pastor Castro (TW), Melissa Looft, Lisa Herbst (1), Natascha Philipp (1), Kim Rudolf (4), Sabrina Crocoll (1), Eliane Molter (1), Giulia Del Negro, Lisa Scheurer (TW), Marie Lamminger (3/1), Jana Weinbrecht (1), Maria Hilenoglu (1), Julia Rettmer (1), Hannah Giebler-Schubert (2)

Zurück