Herren 1 - Wichtige zwei Punkte dank starker zweiter Hälfte

SG KIT/MTV – TG Neureut 27:32 (14:11)

von

Am vergangenen Samstagabend musste die TG Neureut beim Tabellenletzten, der Spielgemeinschaft vom KIT und MTV, antreten. Die SG KIT/MTV war bis dorthin noch ohne Sieg und holte ihren einzigen Punkt im Hinspiel bei der TG Neureut. Die Männer M. Heider und O. Reher mussten auf den verletzten Rechtsaußen B. Lahr und auf den Langzeiturlauber S. Stieler verzichten hätten aber dafür mit gleich 4 Kreisläufern in das Spielgeschehen eingreifen können.

Zu Beginn der Partie fand in der lautstarken Halle die TG besser ins Spiel und konnte sich mit 1:3 direkt absetzen. Die SG KIT/MTV konnte sich aber sofort wieder heranarbeiten und es entwickelte sich im Anschluss ein offener Schlagabtausch beider Mannschaften. Während die TG im Angriffsspiel wenig Probleme hatte durch die gegnerische Abwehr durchzukommen, offenbarten sie jedoch selbst auch eklatante Lücken in der Hintermannschaft. So war es vor allem das Zusammenspiel zwischen Halb Rechts und dem Kreisläufer welches zu einer Vielzahl von Toren für die Heimmannschaft führte. Gegen Mitte der ersten Halbzeit sah sich die TG erstmals einem Rückstand gegenüber (10:9). In dieser Phase kamen auch noch die schnellen Gegenangriffe der Hausherren dazu, welche die TG durchwegs unterschätzte. Leider verlor man gegen Ende der ersten Halbzeit den Anschluss und musste sich mit einem drei Tore Rückstand in die Halbzeitpause verabschieden.

Die zweite Halbzeit begann so wie die Erste endete. Die SG KIT/MTV konnte vor allem durch den starken T. Holtkötter ihren Vorsprung auf 17:11 (35‘) ausbauen. Obwohl man bei dem Spielstand schon die ersten hängenden Köpfe sehen konnte, gab sich die TG nicht auf. Eine 2-Minuten Strafe der SG sorgte dafür, dass die TG mit 17:15 wieder den Anschluss fand. Bis zum 19:17 (41‘) konnten die KIT’ler und MTV’ler den Vorsprung halten, doch dann begann die TG regelrecht aufzublühen. Angetrieben durch den stark aufgelegten J. Angermann gelang im Angriff beinahe alles nach Belieben. Außerdem stabilisierte sich ebenfalls die Abwehr und auch J. Liebau im Tor erreichte seinen spielerischen Höhepunkt an diesem Tag. In dieser Phase weiß man gar nicht wovon man berichten soll. Sowohl starke Einzelaktionen von J. Angermann als auch eine beinahe perfekte Trefferquote von N. Kruner, der selbst aus unmöglichen Winkeln den Ball noch ins Tor versenkte, wie auch das überragende Zusammenspiel zwischen A. Wack und Kreisläufer M. Lörz führten dazu, dass die TG aus einem 17: 11 Rückstand eine 21: 24 Führung erzielte (49‘). In den letzten Minuten versuchten die Hausherren zwar nochmal alles um die Niederlage abzuwenden, es fehlte ihnen jedoch häufig das notwendige Glück oder die Konzentration im Torabschluss.

Somit nahmen die Neureuter sichtlich erleichtert 2 Punkte mit nach Hause, welche ihnen den Anschluss ans Tabellenmittelfeld brachten.

Es spielten: D. Watteroth und J. Liebau im Tor, J. Angermann 11/1, H. Perrone, K. Telli, A. Wack 3, M. Lörz 4, K. Metzger, F. Böttcher 4, N. Kruner 9, G. Schweitzer 1, J. Herten, M. Bücken

Betreut von: O. Reher, M. Heider, B. L ahr

 

Zurück