Herren 1 - Neue Saison

von

Start in die Landesligasaison

Neuer Trainer, neue Spieler, neue Spielzeit: Die 1. Herren der TG Neureut steht vor einer interessanten Saison

Dass die zweite Saison in einer neuen Liga die schwerste sein soll, bekam auch die TG in der letzten Spielzeit in der Landesliga Süd zu spüren. Für die zwei Absteiger TV Forst und SG Bretten/Sulzfeld, kamen mit der SG KIT/MTV und dem TV Knittlingen zwei interessante Mannschaften in die Liga. Auch der unglückliche Verbandligaabsteiger TV Neuthard machte die Liga sicher nicht schwächer.

Für die TG startete die Saison beinahe so schlecht wie nur möglich. Von den ersten sechs Partien holte man lediglich drei Punkte und verlor dabei auch das wichtige Derby gegen die HSG Li-Ho-Li. Zwar konnte man im Laufe der Saison auch überraschende Punkte, wie gegen den TV Neuthard und die HSG Walzbachtal 2 holen, gerade nach der Winterpause verlor man jedoch zwei wichtige Spiele um den Klassenerhalt. So unter anderem gegen die HSG-Li-Ho-Li wie auch gegen den TV Büchenau. Es war klar, dass die letzten Spiele nochmal alles abverlangen würden, um die Klassen zu halten. Als der Lockdown dann zu Beginn des Jahres 2020 kam, herrschte zunächst lange Unklarheit darüber wie die Saison gewertet werden würde. Als dann der Handball fast schon in Vergessenheit geriet, kam die Meldung, dass in diesem Jahr kein Verein absteigen muss. So durfte neben der TG auch die SG KIT/MTV mit historischen -1 Punkten weiter in der Liga verbleiben.

Durch die Zusammenlegung der unteren Ligen hat sich dennoch viel getan. Der TSV Rintheim stieg völlig verdient in die Verbandsliga auf und auch die SG Odenheim/Unteröwisheim durfte als Tabellenzweiter weiter in den Ligen nach oben klettern. Neu in der Liga sind die Aufsteiger Post Südstadt Karlsruhe, TV Knielingen 2, SG Sulzfeld/Bretten und der freiwillige Absteiger SV Langensteinbach. Somit sind dieses Jahr mit 14 Mannschaften ganze 26 Spiele für die Herren der TG zu absolvieren.

Wie bereits im letzten Spielbericht der letzten Saison berichtet, stand auch trainertechnisch ein Wechsel bei der TG an. Nach vier spannenden Jahren trennten sich die Wege der 1. Herrenmannschaft und des Trainergespanns Heider/Reher. Trotz der Corona-Pause setze Spielwart Markus Weick alle Hebel in Bewegung und so gelang es ihm zum Vorbereitungsstart Anfang Juli mit Mike Sauer einen neuen Trainer zu engagieren. Mike stand in seiner aktiven Zeit sowohl beim TV Knielingen als auch beim TSV Rintheim auf dem Feld und sammelte in der Pfalz Erfahrungen als Trainer.

Auch bei den Spielern gab es Abgänge und Neuzugänge zu verzeichne. Den größten Verlust erleiden die Neureuter Herren sicherlich mit dem Abgang des langjährigen TG-Torhüters Dirk Watteroth der seine Handballschuhe nun endgültig an den Nagel hing. An dieser Stelle möchten wir uns herzlich für deine lange Zeit bei der TG, deinen unermüdlichen Einsatz und den sicheren Rückhalt auf dem Spielfeld bzw. im Tor, bedanken. Neben Dirk verließen uns mit Kahlil Telli und Guillaume Schweitzer noch zwei weitere Spieler. Wir wünschen euch nur das Beste für euren weiteren Lebensweg.

Doch wo Abgänge sind, sind auch Neuzugänge. Neben „Rückkehrer“ Oliver Stolz und Julius Stommel, der schon letzte Saison einstieg, sind aus der zweiten Mannschaft und Neureuter Jugend Max Vogel, Tobias Horn, Fabian Jung und Jonah ter Haseborg nun fester Bestandteil der 1. Mannschaft. Und auch der „Langzeitstudent“ Heiko Perrone ließ es sich nicht nehmen, die Mannschaft mit seiner Handballerfahrung doch nochmal ein Jahr auf dem Spielfeld zu unterstützen.

Trotz des großen Kaders war die Vorbereitung dennoch personell eher holprig. Durch verschobene Urlaube und kleinere Verletzungen war die Mannschaft selten komplett, profitierte aber davon, dass viele der Spieler bereits mehrere Jahre zusammenspielen. Auch die Ergebnisse der Vorbereitungsspiele zeigten, dass die Mannschaft das Handballspielen in der langen Leerlauf-Phase nicht verlernt hat. Von den Rahmenbedingungen war die Vorbereitung dennoch nicht optimal. Hygienekonzepte und Schulferien brachten so einiges durcheinander, sodass ein paar Wochen mehr, sicher nicht geschadet hätten. Der BHV hält jedoch an seiner Linie fest und somit hätte bereits am vergangenen Wochenende das erste Saisonspiel angestanden, hätte man es nicht verlegt. Somit steht nur am kommenden Sonntag um 18:00 Uhr in Neureut die erste und gleich sehr spannende Aufgabe für die TG an. Mit der HSG Li-Ho-Li empfängt man einen Gegner, gegen den es aus der vergangenen Spielzeit noch etwas gutzumachen gibt. Ein spannendes Spiel ist dabei garantiert.

Leider ist es derzeit noch unklar, wie das Hygienekonzept an dem Wochenende aussehen wird. Es wird jedoch auf jeden Fall nur eine sehr beschränkte Anzahl an Zuschauerplätzen geben. Wir bitten um ein frühzeitiges Erscheinen, sodass ein reibungsloser Ablauf hinsichtlich der Corona Richtlinien möglich ist. Bitte informieren Sie sich zudem im Vorfeld auf der Homepage der TG Neureut um etwaige Anmeldeverfahren.

Nichtdestotrotz freuen sich die 1. Herren aus Neureut auf den Saisonauftakt und auf zahlreiche Zuschauerunterstützung.

 

Zurück