Herren 1 - Erneut keine Punkte

von

HSG Li-Ho-li – TG Neureut 27:26 (14:13)

Bevor über das eigentliche Spielgeschehen berichtet wird, kommen zuerst ein paar Worte zum Abgang des Trainergespanns Heider/Reher:

Nach vielen Jahren ohne den gewünschten Aufstiegserfolg stoß Matze Heider als Trainer zur Saison 16/17 zur TG. Zusätzlich stand ihm mit dem noch Vorstandsvorsitzenden Ole Reher ein langjähriger TG verbundener Co-Trainer zur Seite, mit dem er das Ziel „Aufstieg in die Landesliga“ erreichen wollte. Nach einer Vizemeisterschaft im ersten Jahr, klappte es sogar im zweiten Anlauf dann mit dem Aufstieg. Im letzten Jahr schaffte die TG knapp den Klassenerhalt und ging weiter als Landesligist in die Saison 19/20. Leider blieb der Erfolg in der Hinrunde mäßig und die Mannschaft und der Verein entschieden sich, auch im Hinblick auf einen bevorstehenden Umbruch in der Mannschaft, nach der laufenden Saison andere Wege gehen zu wollen. Das Trainergespann entschloss ihr Traineramt niederzulegen, damit die Mannschaft befreit aufspielen kann, um das Ziel Klassenerhalt zu erreichen.

Die Mannschaft bedankt sich in diesem Sinne bei beiden Trainern für die geile gemeinsamen Jahre und hofft, dass beide der Mannschaft weiterhin verbunden bleiben.

Interimsweise übernimmt Markus Weick das Training und die Spielbegleitung.

Nur zum Spiel:

Gegen die HSG gab es nur ein Ziel: Sieg. Dafür begann die TG auch gut und konnte sich mit 0:3 absetzen. Leider stapelten sich anschließend die Fehler und man lud die Gegner zum Konterlaufen ein. In der Abwehr machte über die erste Halbzeit hauptsächlich der gegnerische Kreisläufer Probleme. Die TG konnte mit zwei schnellen Treffern gerade noch einen drei Tore Rückstand zur Halbzeit vermeiden und ging mit einem knappen 14:13 in die Pause. Nach der Halbzeit fand die TG direkt schnell in ihr Spiel und konnte sich mit einem 16:19 leicht absetzen. Die HSG hielt aber weiter dagegen. Bedingt durch eine dritte Hinausstellung von Abwehrchef M.Lörz und leichten Ballverlusten blieb das Spiel bis zum Ende mit leichten Vorteilen für die HSG weiter offen. Bei einem ausgeglichenen Spielstand in der letzten Minute hatte die HSG Li-Ho-li noch 20 Sekunden Zeit um das Spiel für sich zu entscheiden. Leider hielt die TG Abwehr nicht stand, verursachte einen 7-Meter und man verlor das Spiel letztendlich mit 27:26. Die verlorenen Punkte müssen jetzt auf Biegen und Brechen in den letzten 5 Parteien egalisiert werden.

Auftakt dafür ist am kommenden Sonntag den 14.03. um 17:00 Uhr gegen den HC Neuenburg 2 in der eigenen Halle. Im Hinspiel musste man sich noch mit einem Tor geschlagen geben. Ein entsprechend spannendes Spiel wird erwartet.

Es spielten:

D. Watteroth und J. Liebau im Tor, J. Angermann 1, K. Telli 1, K. Metzger 1, O. Stolz 1, A. Wack 5, M. Lörz 4, J.Höfflin, F. Böttcher 9/6, N. Kruner 3, J. Herten 1, G. Schweitzer

Betreut von: M. Weick, A. Reuter, H. Godelmann, J. Stommel

 

Zurück