Damen 1 - TGN kann keine Punkte aus Birkenau entführen

TSV Birkenau 2 - TGN 22:21 (13:13)

von

Im 2. Spiel der Rückrunde mussten die Schützlinge von Stefan „Steve“ Rudolf die lange Fahrt nach Birkenau antreten, wo zu ungewohnt früher Uhrzeit die Partie gegen die Reserve des TSV Birkenau anstand. Verzichten musste man dabei auf Spielmacherin Alena Stolz. Dennoch wollte man nach Möglichkeit wie im Hinspiel als Sieger vom Platz gehen.

In der ersten Halbzeit begegneten sich die beiden Teams auf Augenhöhe. Die jungen Gastgeberinnen spielten eine offensive Abwehr, in der die TGN aber immer wieder Lücken fand, wobei wieder einmal die Chancenauswertung noch Steigerungspotential besaß, dazu kamen an diesem Tag einige ungewohnte technische Fehler im Spiel der Neureuterinnen. Obwohl die Neureuter Defensive in den ersten 30 Minuten gut stand, kam der TSV , insbesondere in Person von Annika Heldmann, dennoch immer wieder zu Torerfolgen. Die dadurch entstehenden Rückstände konnten die Neureuterinnen aber durch Kampfgeist und Einsatzbereitschaft immer wieder egalisieren. Somit gingen die Mannschaften mit einem 13:13-Unentschieden in die Kabinen.

Steve Rudolf forderte von seiner Mannschaft weiterhin eine aggressive Abwehr, sowie mehr Geduld im Angriffsspiel. Leider konnte seine Mannschaft das nicht so auf die Platte bringen. IN der Abwehr fehlte in der 2. Halbzeit phasenweise der Zugriff und das eigene Konterspiel konnte man an diesem Tag auch nicht wie gewohnt aufziehen. Somit betrug der Rückstand in der 48. Minute zwischenzeitlich 6 Tore. Auch eine Abwehrumstellung mit 2 vorgezogen agierenden Spielerinnen konnte dem Spiel keine für die Neureuterinnen erfreulichere Wendung mehr bringen, gut 3 Minuten vor Schluss lag man gar schon mit 29:22 zurück. IN der verbleibenden Spielzeit gelang dann noch etwas Ergebniskosmetik, so dass man sich schlussendlich „nur“ mit 29:24 geschlagen geben musste.

Es gilt nun, an die durchaus vorhandenen positiven Ansätze weiter anzuknüpfen und am kommenden Wochenende gegen die HSG Bergstraße vor heimischem Publikum wieder 2 Punkte einzufahren. Anpfiff in der Neureuter Sporthalle ist am Sonntag, den 09.02.2020, um 15.30 Uhr.

Es spielten:

Leoni Dahnert (Tor), Elizabeth Pastor Castro (Tor), Fiona Kolb (1), Hannah Giebler-Schubert (2), Viola Langer (4), Martina Pyko (1), Eva Karpf (2), Kim Rudolf (5), Annalena Schneider (1), Doreen Schukraft (3), Jana Dickebohm (3), Judith Pütz (2)

 

Zurück